Bannforst

Begriff Definition
Bannforst

Der Bannforst ist im Unterschied zum Bannwald ein Wald- und Jagdgebiet, in dem nur dem Inhaber der Bannrechte Forstnutzung und Jagd erlaubt und allen anderen diese dagegen bei hohen Strafen untersagt waren. Der Bannforst diente durch den Wildbann ursprünglich der Erhaltung der Jagd, später auch der Schonung des Holzes. Entsprechende Rechte galten auch für Gewässer (Banngewässer). Das Recht des Bannforsts war bis ins 13. Jahrhundert ein Königsbann und ging mit Dekret des Kaisers Friedrich II. auf die Landesherren über, die das Jagdrecht in ihrem gesamten Territorium beanspruchten und mit der Zeit die mit dem Bannforst verbundenen sonstigen Befugnisse zur staatlichen Forstwirtschaft fortentwickelten.

Synonyme: Bannforsten