Buschieren

Begriff Definition
Buschieren
Buschieren ist eine Suchjagd mit dem Vorstehhund, aber auch mit einem Stöberhund, einem Terrier oder einem Dackel, auf Hase, Kaninchen, Fasan oder Wasserwild in nicht mehr übersichtlichem Gelände (z.B. bewachsene Schläge, niedere Forstkulturen, Hecken, Heide, lichtes Stangenholz) und im Feld. Der Hund muss sich kurzhalten lassen, d.h., er darf sich nicht weiter als 30 bis 35 m (Schrotschussentfernung) vom Hundeführer entfernen und muss planmässig kurz unter der Flinte bei Ausnutzung von Wind und Deckung suchen. Der Vorstehhund steht vor und wartet, bis der Hundeführer das Wild heraustritt. Stöberhunde und andere Hunde stossen das Wild heraus, dürfen diesem aber nicht nachprellen. Bei mehreren Teilnehmern kommt auf zwei Schützen ein Hund. Das Tempo der Jagd, Pausen und Rast sind von der Verfassung des Hundes abhängig, da er der Hauptakteur ist.