Cronenberger Bracke

Begriff Definition
Cronenberger Bracke

Die Cronenberger Bracke ist eine ausgestorbene, hirschrote Lokalrasse der Bracken, die in der Gegend von Cronenberg bei Wuppertal gezüchtet wurde. Die Cronenberger Bracke hatte z.T. Gesichtsfalten, einen sehr langen, etwas gedrehten Behang, einen hellen Nasenstreifen und ein hervortretendes Hinterhauptbein der Jagdhöcker genannt wurde. Als letzter bekannter Züchter wird 1934 Wilhelm Arntz in Remscheid-Hasten und Prof. Dr. Lutz Heck, Zoologischer Garten Berlin genannt.
Rudolf Friess (1949) bezeichnete sie daher als hubertoid. Eine Verbindung mit französischen Laufhunden ist nicht unwahrscheinlich, da das Bergische Land von 1806 bis 1814 unter französischer Verwaltung stand (Grossherzogtum Berg).