Fährtenschuh

Begriff Definition
Fährtenschuh
Auch Schweissfährtenschuh, Schweissschuh. Holzschuh, an dessen Unterseite abgetrennte Schalen von Rot-, Dam-, Reh-, Schwarzwild u.a. befestigt werden. Mit dem Fährtenschuh wird eine künstliche Fährte getreten und daneben sparsam mit dem Schweiss der gleichen Wildart eine künstliche Schweissfährte (Schweissfährte 2) getropft oder getupft. Hunde, die am Fährtenschuh ausgebildet wurden, zeigen später ausgezeichnete Leistungen auf der Schweissfährte und führen, sogar über lange Strecken und bei wenig Schweiss, den Hundeführer sicher zum Wild.